klar

Datenschutz bei eGovernment

Electronic Government ist zum Schlagwort der Modernisierung des Staates geworden. Viele Behörden suchen im Internet den Weg zur bürgernahen, effizienten Verwaltung. Die Präsenz umfasst Informationsangebote, verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten und Transaktionen zwischen Nutzern und Anbietern. Neuere Ansätze erproben Konzepte zur Abwicklung komplexer Verwaltungsdienstleistungen einschließlich Signatur und Bezahlfunktion. Die Verfahren umfassen den gesamten "Workflow" - also Antragstellung, Vorlage von Unterlagen, Aktenführung, Verwaltungsentscheidung, Zustellung und die behördeninterne Dokumentation und Archivierung. Der Wunsch nach elektronischen Kontakten mit der öffentlichen Verwaltung ist bei den Bürgerinnen und Bürgern zwar vorhanden, doch das Vertrauen in sichere Kommunikation und die Bereitschaft zu Versuchen behindert die ersten Schritte auf einander zu.

Die Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder haben Empfehlungen zum Datenschutz für eine serviceorientierte Verwaltung erarbeitet. Die Empfehlungen sollen helfen, den Forderungen nach Datenschutz und Datensicherheit gerecht zu werden. Die Empfehlungen werden zur Zeit an alle öffentlichen Stellen in der Bundesrepublik verteilt.



Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen
Prinzenstraße 5
30159 Hannover
Telefon 0511 120-4500
Fax 0511 120-4599
E-Mail an Ansprechpartner schreiben
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln